toernshb

Die Crew plant den Törn gemeinsam (D. Reuss 2006) Die AMAZONE ist seit über 90 Jahren auf Elbe, Watt und Ostsee zu Hause. Auf ihr segeln heißt Küste und Meer so kennen zulernen, wie Insel- und Küstenbewohner es seit Jahrhunderten erleben.
Aufgrund Ihrer Bauart und des geringen Tiefgangs kann die AMAZONE fast jeden Ort anlaufen, in jeder Bucht vor Anker gehen oder sich im Watt trockenfallen lassen. So lassen sich Meer und Gestade in ihrer wahren Größe erkunden.
Im Sommer wird die Ostsee auf kurzen und langen Törns durchkreuzt. Das Inselmeer der "Dänischen Südsee", die Gewässer um Fünen oder Rügen auf kürzeren Törns. Längere Törns können sich bis Norwegen, Schweden, Finnland und die baltischen Länder erstrecken.
Die Amazone lädt dazu ein fernab ausgetrampelter Touristenpfade malerische Orte und kaum zugängliche Inseln zu "erobern" oder von der Seeseite aus Hafen-Metropolen zu erkunden.

Im Frühjahr und Herbst segelt die AMAZONE im Nordfriesischen Wattenmeer. Zwischen Amrum und Husum verändert der Rhythmus der Gezeiten ständig den Horizont. Segeln wird hier zu einem einzigartigen Naturerlebnis. Strand, Land und Watt laden zu Endeckungstouren ein.
In der Nebensaison legt die AMAZONE in Hamburg ab und befährt auf kurzen Törns die kontrastreichen Elbe mit ihren Inseln und Sänden. 

 
Joomla SEF URLs by Artio

© 2005 Bildungswerk Nordseewatten e.V.