Die Restaurierung des Küstenmotorschiffes (Kümo) Günther zum Traditionssegler Amazone erfolgte in mehreren Schritten.

1985 kaufte Sigurd Zedler die Günther von Karl Meyer aus Wischhafen zum Schrottpreis und ließ sie auf einer Werft in Hamburg auf die ursprüngliche Länge verkürzen (ca. 10 m wurden herausgenommen) und überholte verschiedene technische Einrichtungen (Elektrik, Maschinenabluft etc.). Sie wurde als Binnenschiff zugelassen. Mit viel Aufwand wurden Bullaugen eingesetzt, die alte Ladeluke zugeschweisst, 2 kleinere Luken angebaut und die neuen Masten gestellt. Das Schiff wurde von innen neu konserviert und teilweise ausgebaut.

1987 wurde Günther in Amazone zurückbenannt. Der Motorsegler wurde nun ab Hamburg und Großenbrode auf verschiedenen Törns auf Ost- und Nordsee gesegelt.

Die Nutzung durch S. Zedler wurde 1997 so gering, das er die Amazone an die Eignergemeinschaft (Boomgarden/Wolf/Franke) verkauft. Diese bringen das Schiff wieder in Fahrt und vervollständigen und verändern den Innenausbau mit dem Ziel eine schwimmende Bildungsstätte einzurichten. Es werden kleinere Törns auf der Elbe unternommen.

1998 verkleinert sich die Eignergemeinschaft um R. Boomgarden und die Amazone wird mit Gaffelsegel versehen, erhält Seitenschwerter, verliert ihr charakteristisches Ruderhaus und erhält dafür ein hölzenes Kompassdeck.

rckseite_ruderhaus

kompassdeck_3

ruderhaus_weg_1

 

schwertbau_2_edited

schwertbau_letzte_bohleschwertbau_profilieren

bb_schwert_im_kran

masten_gelegt

micki_elektoarbeiten

bb_seite_entrosten_und_primern

sb_seite_geprimert

 

 

Die Amazone wird nun in den Museumshafen Oevelgönne e.V. aufgenommen. Auf verschiedenen Törns im Wattenmeer und auf der Ostsee wird das Traditionschiff nun wieder häufiger gesegelt.

2001 verkauft die Eignergemeinschaft an S. Lüneburg. Dieser stattet die Amazone mit neuen Segeln und Schwertwinden sowie neuen Türen und Treppen aus. Die Ruder- und Wellenanlage wird überholt, das Schiff wird nach Traditionschiffsrichtlinie ausgerüstet und abgenommen. Die Inneneinrichtung wird modernisiert. Das Bildungswerk Nordseewatten e.V. wird Betreiber des Schiffes und führt Törns auf Nord- und Ostsse durch.

 
Joomla SEF URLs by Artio

© 2005 Bildungswerk Nordseewatten e.V.